Sie sind hier: Startseite

Liebe Gemeindeglieder!

Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de


Es ist ein schöner warmer Sommernachmittag. Da ruft eine Freundin an und fragt, ob wir nicht Lust hätten mit ihr einen Ausflug zu machen.

„Ja, wollen würde ich schon. Aber das Gemeindefest am
Wochenende, zwei Maschinen Wäsche, Musikschule mit der Kleinen, jede Menge Telefonate. Ich habe mir noch so viel vorgenommen heute„, sage ich entschuldigend zu ihr.
„Ward ihr überhaupt schon einmal in der fränkischen Schweiz mit dem Mädl?„, fragt sie. Die Kleine bekommt schon leuchtende Augen. Darauf die Freundin: „Wäsche aufhängen, das kannst du auch noch machen wenn es regnet. Aber dieser schöne Tag, kommt so schnell nicht wieder. Also ich packe jetzt schon einmal meine Sachen zusammen. Wir warten noch ein bisschen auf euch; falls ihr es euch doch noch anders überlegt. Es wäre wirklich schön.„
Eine gute Stunde später steigen wir aus dem Auto. Um uns herum eine herrliche Landschaft: Eine Blumenwiese voller Klatschmohn, steile Felswände, leiser Wellengang auf einem Fluss und abends dann ein Sonnenuntergang…. Wir hätten wirklich etwas verpasst, wenn wir die Einladung nicht angenommen hätten.
"Geh aus mein Herz und suche Freud in dieser lieben Sommerzeit", heißt es in einem Kirchenlied von Paul Gerhardt aus dem Jahr 1653. Es bestärkt uns nach draußen zu gehen und das Weite zu suchen, die Freuden des Sommers zu genießen: Kinder freuen sich aufs Zelten, Männer lieben es zu grillen und Frauen wünschen sich im Liegestuhl zu entspannen. Wir Menschen bewegen uns mehr an der frischen Luft, joggen, radeln. Andere sind im Garten, sitzen an Biertischen, fahren Cabrio. Gottes Schöpfung wird in Vielfalt wahrgenommen und erlebt.

Rauszugehen und Freude zu suchen! Das wünsche ich Ihnen für die kommenden Sommerwochen, auch wenn man sich manchmal die Zeit dafür nehmen muss.

Es grüßt Sie herzlichst! Ihre Pfarrerin Lisa Heußner